Poker Pai Gow Regeln

Spielziel

Pai Gow gehört zu den bekanntesten Poker-Varianten. Das Spiel ist relativ einfach, dennoch sollten Sie ein paar bestimmte Subtilitäten kennen. In Wirklichkeit sind die verschiedenen Pai Gow Wetten leicht erlernbar. Denn auf dem Tisch befindet sich lediglich eine sog. Mindestwette und eine Maximalwette. Beim Pai Gow setzen Sie nur einmal pro Runde. Das Spielziel bei Pai Gow ist offensichtlich: da Sie gegen einen Croupier spielen, besteht ihr Ziel darin die Bank zu schlagen und eine bessere Punktezahl als der Vertreter der Bank zu erreichen.

Grundkenntnisse

Das Kartendeck beim Pai Gow besteht aus 53 Karten. Zu diesen 53 Karten gehört auch ein Joker. Je nach Variante ist dieser mehr oder weniger wichtig. Denn der Joker kann manchmal Kombinationen wie den Fünfling oder Farbe vervollständigen. Es kann auch vorkommen, dass der Joker denselben Wert wie ein Ass hat. Hier möchten wir Ihnen die verschiedenen Kartenwerte und möglichen Kombinationen vorstellen.

Kartenwerte

Beim Pai Gow werden die Blätter aufsteigend vom schwächsten bis zum stärksten Blatt unterteilt.

BezeichnungKombinationen
VerschiedeneMindestens 1 König und 1 Ass
Paar2 identische Karten
Zwei Paare2 mal identische Karten
Drilling3 identische Karten
FünflingKartenfolge von 5 Karten
Farbe5 Karten derselben Farbe
Full3 identische Karten + 2 andere identische Karten
Vierling4 identische Karten
FlushKartenfolge derselben Farbe
Royal FlushAss-König-Dame-Bube-10 derselben Farbe

Spielverlauf

  • Zunächst wählt der Spieler seine Wette und legt sie auf den Tisch.
  • Sowohl der Spieler als auch der Croupier erhalten jeweils 7 Karten.
  • Die Teilnehmer müssen ihre Karten auf zwei separate Blätter aufteilen. Das erste Blatt besteht aus 5 Karten, das zweite lediglich aus 2 Karten.
  • Sie müssen sicherstellen, dass das Blatt mit 5 Karten einen höheren Wert aufweist als das Blatt mit zwei Karten.
  • In einigen Online-Casinos gibt es die Option „Hausblatt“, die automatisch die Karten auf zwei Blätter aufteilt.

Spielende

Am Ende einer Partie gibt es folgende mögliche Szenarien:

  • Die Bank behält die Oberhand. Wenn beide Blätter des Croupiers stärker sind als jene des Spielers, so gewinnt der Croupier.
  • Wenn nur eines der Blätter des Croupiers stärker ist als das des Spielers, so spricht man von Gleichstand. Der Spieler erhält seinen Einsatz zurück und eine neue Partie wird gespielt.
  • Wenn beide Blätter des Croupiers schwächer sind, gewinnt der Spieler einmal seinen Einsatz. Das Casino erhält jedoch üblicherweise eine Kommission in der Höhe von 5%, falls der Spieler gewinnt.
Gratis Pai Gow