Pontoon-Regeln

Ziel des Spiels

Pontoon ist nichts anderes als eine der berühmtesten Varianten von Blackjack. Blackjack - das Tischspiel par excellence - unterscheidet sich dennoch von seinem Verwandten in einigen Punkten, obwohl die beiden Spiele dieselbe Spielstruktur haben. Das Ziel von Pontoon ist - wie beim Blackjack - eine Hand zu bilden, deren Wert der Zahl 21 möglichst nah kommt. Eine solche Hand zu bilden ist also die Grundlage, um den Croupier zu besiegen, den einzigen Gegner in diesem Spiel.

Grundregeln

Der Ausdruck "Pontoon" bezeichnet die bestmögliche Kombination: Eine Hand mit dem Wert von 21. Ein Blackjack Pontoon ist also die beste Hand, die man haben kann. Das Spiel hat aber zahlreiche Feinheiten, die man kennen sollte. So ist es manchmal möglich, im Spiel 5 Karten zu benutzen. Diese Spielphase, in der man eine bestimmte Anzahl an Karten "zieht", um sich dem Wert von 21 so gut wie möglich zu nähern, wird in den Online-Casinos immer häufiger benutzt.

Spielablauf

  • Vor Beginn der Partie muss der Spieler über das Limit des Tisches entscheiden. Man kann von 0.25 € bis zu manchmal 1000 € spielen.
  • Danach muss er über den Wert des oder der Jetons entscheiden, die er setzten will.
  • Der Spieler hat die Möglichkeit, Einsätze auf den drei Kreisen auf dem Tisch zu platzieren.
  • Der Croupier wird zunächst zwei Karten verteilen, die der Spieler ansehen darf.
  • Er kann nun den Anfangseinsatz erhöhen, gleichziehen oder aufgeben.
  • Schliesslich vergleicht man die Resultate und der Gewinner streicht das ganze Geld ein, das auf dem Tisch gesetzt wurde.

Mögliche Handlungen

Wenn die zwei ersten Karten des Spielers denselben Wert haben, kann er sie in zwei unterschiedliche Hände "teilen". Um dies zu tun, muss er einen zweiten Einsatz mit dem gleichen Wert wie den ersten tätigen. Man kann so bis zu drei Hände teilen. Eine andere Option ist, den Einsatz zu "verdoppeln". Dies ist aber nur ein Mal pro Hand möglich. Der verdoppelten Hand wird eine weitere Karte zugeteilt. Das "Verdoppeln" ermöglicht dem Spieler also, als letzte Handlung im Spiel eine weitere Karte zu "ziehen".

Spielende

  • Beim Pontoon Blackjack zählt das As als 1 oder 11, die Bildkarten zählen als 10 und die anderen Karten tragen ihren numerischen Wert. Wenn die Hand des Spielers 21 übersteigt, hat er verloren.
  • Wenn die Hände des Spielers und des Croupiers denselben Wert aufweisen, herrscht nach den Regeln Gleichstand. Bei Gleichstand verliert der Spieler.
  • Wenn die Hand des Spielers näher an die 21 heranreicht als die des Croupiers, gewinnt der Spieler und zwar denselben Betrag, den er zuvor gesetzt hat.
  • Wenn der Spieler eine Hand von 5 Karten besitzt und der Croupier kein Pontoon hat, gewinnt der Spieler das Doppelte seines Einsatzes.
Gratis Pontoon