Pai Gow Poker

Pai Gow ist eine Form von Poker, wo man gegen den Croupier spielt. Es handelt sich also mehr um ein Casinospiel als um ein Pokerspiel. Will man Pai Gow online spielen, muss man sich also auf eine Online-Casino-Plattform begeben. In den realen Casinos findet man Pai Gow bei den anderen Tischspielen wie Blackjack oder Roulette. Pai Gow wird immer nur zwischen 2 Spielern gespielt: Es ist ein Kartenspiel, wo einer gegen einen spielt. Man kann Pai Gow gratis üben bei $casinotopromote.

Ursprung

Pai Gow ist grundsätzlich ein Pokerspiel, aber seine Wurzeln führen zu einem chinesischen Dominospiel. Wie andere Pokerspiele auch, wird Pai Gow mit einem normalen Kartendeck gespielt. Jedoch wird bei diesem Spiel im Kartendeck gewöhnlich nur ein einziger Joker gelassen. Der Joker kann als Ass eingesetzt werden oder er kann eine Kartenkombination wie z. B. einen Straight vervollständigen.

Spielablauf

Damit das Spiel anfangen kann, muss jeder Spieler einen Einsatz platzieren. Der Croupier verteilt danach jedem Spieler sieben Karten. Die Spieler müssen ihre Karten in zwei Hände aufteilen und zwar in eine starke und eine schwache Hand. Die starke Hand wird aus fünf Karten gebildet, die schwache Hand nur aus zwei. Die starke Hand sollte logischerweise einen höheren numerischen Wert als die andere Hand aufweisen. Wenn das nicht der Fall ist, kann der Spieler disqualifiziert werden. Manche Online-Casinos tolerieren keine Spieler, welche die Standard-Regeln nicht respektieren. In einem realen Casino wird der Croupier den Spieler wohl zwei oder drei Mal bitten, seinen Fehler zu korrigieren. Danach wird er ihn bitten, den Tisch zu verlassen, bis dieser die Spielregeln gelernt hat.

Die erste Hand hat denselben Wert wie eine Pokerhand. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Kombination Ass-2-3-4-5 als die zweitbeste Hand nach der Kombination 10-Bube-Dame-König-Ass angesehen wird. Die zweite Hand kann nur aus einem Paar oder aus einer schwächeren Kartenkombination als die erste Hand bestehen. Ein Paar aus zwei Assen ist automatisch stärker als eine Hand mit zwei Zweien. Haben der Croupier und der Spieler beide ein Paar, gewinnt das höhere Paar. Haben aber beide ein Paar mit demselben Wert, gewinnt der Croupier.

Aufdecken

Nachdem die Spieler ihre Karten gesehen haben, zeigen sie diese dem Croupier, und die Resultate werden verglichen. Die Fünf-Karten-Hand des Spielers wird mit der Fünf-Karten-Hand des Croupiers verglichen. Dasselbe geschieht mit der Zwei-Karten-Hand. Gewinnt der Croupier beide Hände, verliert der Spieler. Gewinnt der Spieler beide Hände, verliert der Croupier. Gewinnt aber der Croupier eine Hand und der Spieler die andere, ist es unentschieden, und der Spieler bekommt sein Geld zurück.

Gewinne und Casino-Gebühren

Die meisten Casinos behalten einen Protzentsatz aus den Gewinnen der Spieler für sich. Der übliche Prozentsatz liegt bei 5%. Wenn der Spieler also beispielsweise 100 Euro setzt und gewinnt, wird ihm das Casino 195 Euro anstatt 200 Euro zurückzahlen. Die zweite Art, auf die das Casino beim Pai Gow Geld macht, ist im Fall eines Unentschieden den Croupier zum Sieger zu erklären. Es ist ungewöhnlich, dass es bei einer starken Fünf-Karten-Hand zu einem Unentschieden kommt. Bei einer schwachen Zwei-Karten-Hand ist es jedoch gar nicht einmal so selten. Es kann passieren, dass sowohl der Spieler auch als der Croupier ein Ass und einen König haben. Deswegen kassiert das Casino eben einen Anteil aus den Gewinnen der Spieler, auch wenn dieser klein ist.

Warum ist Pai Gow so beliebt?

Viele Spieler lieben Pai Gow, da es strategisches Denken erfordert. Der Spieler hat mehr Kontrolle über das Spiel als bei einem reinen Glücksspiel. Die Personen, die von Pai Gow angezogen werden, sind Spieler, die eine gewisse Kontrolle über das Spiel ausüben möchten und sich von reinen Glücksspielen nicht wirklich angezogen fühlen. Pai Gow ist ein Mehrhand-Spiel und deshalb so unterhaltsam, da es den Spieler von Anfang bis Ende aktiv hält.

Gratis Pai Gow