Roulette

Roulette ist eines der berühmtesten Casino-Spiele, sowohl in den realen als auch in Online-Casinos. Roulette ist ein Glücksspiel, bei dem jeder Spieler um einen Tisch sitzt und auf eine Zahl, eine Farbe oder mehrere Zahlen setzt, von denen er hofft, dass sie erspielt werden. Es ist möglich, mehrere Wetten zur selben Zeit abzuschließen, was Roulette zu einem wirklich spannenden Spiel macht.

Geschichte

Es gibt viele Spekulationen über die historischen Ursprünge von Roulette. Einige Leute glauben, dass dieses Spiel in Italien zu Beginn des 17. Jahrhunderts entstanden ist, während andere behaupten, dass es aus Frankreich stammt. Einige Theoretiker sind hingegen davon überzeugt, dass dieses Spiel erstmals in China aufgetaucht ist und von dominikanischen Mönchen nach Europa gebracht wurde.

Sicher ist, dass ein französischer Wissenschaftler den Roulettekessel erfunden hat, der in den Casinos auf der ganzen Welt in Betrieb ist. Diese experimentelle Maschine wurde im Jahre 1720 gebaut, um herauszufinden, ob eine Kugel im Stande ist, eine horizontale Drehung entlang einer kreisförmigen glatten Oberfläche zu machen. Diese wissenschaftliche Beobachtung entwickelte sich später zu einer Spielmethode. Sie wurde zuerst von den Engländern unter den Namen "Roly Poly" verwendet.

Um 1800 fingen die Pariser Casinos an, moderne neue Spiele anzubieten, und Roulette war eines davon. Die Europäer, die Louisiana während derselben Zeit besucht haben, haben den Roulettekessel in Amerika eingeführt. Im Jahre 1842 begann sich Roulette dank der Brüder François und Louis Blanc zu standardisieren, die den ersten Roulettekessel mit einer Null entwickelt hatten.

Roulette war bis zum Zweiten Weltkrieg besonders beliebt: Einige Spieler hatten sich schon in Würfelspiele und Blackjack verliebt, aber Roulette hatte das Potenzial, sich mit den älteren Spielen zu messen. Roulette scheint heute ein bisschen von seiner Anziehungskraft verloren zu haben, aber es gibt immer noch viele Liebhaber dieses Spieles. Zwar wurden sowohl das Null- als auch das Doppelnull-Spielsystem im Frankreich des letzten Jahrzehntes entwickelt, die Doppelnull ist jedoch kennzeichnend für das amerikanische Roulette, während die einzelne Null charakteristisch für das europäische Roulette ist.

Verschiedene Arten von Roulette

Man muss zwischen den verschiedenen Roulettekesseln unterscheiden, von denen es mehr gibt, als man glaubt. Das französische oder europäische Roulette hat 37 Zahlen. Dazu gibt es noch das englische Roulette, das der französischen Variante ähnelt, aber anders funktioniert. Die Anzahl an Spielern ist beschränkt, diese können aber Jetons in verschiedenen Farben benutzen. Es ist wichtig, das amerikanische Roulette von den anderen unterscheiden zu können, weil es das gebräuchlichste ist: Die Zahlen auf dem Kessel sind anders verteilt als beim französischen oder englischen Roulette. Außerdem enthält es eine zusätzliche Zahl, nämlich die Doppelnull. Schließlich gibt es noch das mexikanische Roulette, das dem amerikanischen Roulette ähnelt, aber noch eine weitere Zahl enthält und zwar die Dreifach-Null.

Spielregeln

Bevor man spielt, muss man Jetons kaufen. Die Roulette-Regeln sind im Allgemeinen die gleichen in virtuellen wie in realen Casinos. Die Spieler verfügen über eine bestimmte Menge an Jetons, die dem gegebenen Geldbetrag entsprechen. Somit haben einige Jetons einen höheren Wert als andere. Die Spieler müssen ihre Jetons auf einem oder mehreren Feldern des Tisches platzieren, um auf die entsprechenden Zahlen zu setzen. Gewinnt ein Spieler, zahlt ihm der Croupier seinen Gewinn in Jetons aus.

Die Auszahlungsquoten sind im französischen, englischen und amerikanischen Roulette dieselben. Das mexikanische Roulette hingegen hat ungünstigere Auszahlungsquoten.

Der Croupier ist in gewisser Hinsicht der Schiedsrichter des Spieles: Seine Rolle ist ausschlaggebend, weil er derjenige ist, der den Roulettekessel und die Kugel in Bewegung setzt. Er sammelt auch die verlorenen Geldbeträge ein. Er führt durch die verschiedenen Etappen des Spieles, die er wie folgt ankündigt:

  • "Faites vos jeux" ("Machen Sie Ihr Spiel")
  • "Les jeux sont faits" ("Alle Einsätze wurden platziert")
  • "Rien ne va plus" ("Nichts geht mehr")
  • "8 rouge pair et manque" ("8 rot gerade und niedrig") (Beispiel für einen Gewinn)

Zwar gibt es 37 Felder auf dem Roulettekessel, die volle Auszahlungsquote liegt aber nur bei 35:1. Es liegt am Spieler, die beste Roulette-Strategie zu entwickeln!